Alfen Ladestationen sind normalerweise für die Interaktion mit dem ChargePilot vor konfiguriert. Indem Sie sich durch die folgenden Schritte klicken, können Sie sicherstellen, dass alle Einstellungen korrekt gesetzt sind.


Abschnitt A: ACE Service Installer

Schritt 1:

Installation ACE Service Installer

ACE Service Installer Login Details:

  • Nutzer: TMH

  • Password: lov7tn

Wenn die Verbindung zwischen Laptop und Station erfolgreich war, wird auf der linken Seite die Alfen Eve Single mit den Netzwerkverbindungsinformationen (IP) angezeigt.

Der ACE Sevice Installer verwendet Broadcast-Nachrichten, um die IP der Station zu finden. Wenn der Laptop also eine Intranet-Verbindung zum Ladepunkt hat, wird er in der Liste der verfügbaren Ladegeräte erscheinen. Wenn die IP Ihres Laptops nicht im gleichen Subnetz wie der Ziel-Ladepunkt liegt, ändern Sie bitte die Einstellungen so, dass sie im gleichen Netz liegen.

Schritt 2:

User Interface ACE Service Installer

  • Der ACE Installer bietet verschiedene Registerkarten mit welchen Sie die Ladepunkteinstellungen ändern können.

  1. Allgemein

  2. Leistung

  3. Last Verteilung

  4. Autorisation

  5. Zeige alle Transaktionen

  6. Konnektivität

  7. Schnittstellen

  8. Warnungen

  9. Protokoll

  10. Live Überwachung

Abschnitt B: Konfiguration Alfen Eve Single - Allgemein

Schritt 1:

  • Diese erste Registerkarte zeigt eine allgemeine Übersicht über die wesentlichen CP-Informationen.

Bitte prüfen Sie, ob die Kundenidentifikationsnummer mit der Serien-ID übereinstimmt, die Sie auf dem Installationsprotokoll finden.

  • Wir können jede Station über ihre Ladepunkt-ID identifizieren. Achten Sie darauf, dass diese ID für jede einzelne Station einzigartig ist!

Schritt 2:

  • Prüfen Sie die aktuelle Software-Version. Das Firmware-Update jeder Station muss mit Vorsicht durchgeführt werden. Wenn einer der folgenden Schritte nicht klar ist, wenden Sie sich bitte an einen Experten, der Sie durch den Prozess führt, um die Systemintegrität sicherzustellen.

Für Firmware-Updates können Sie die neueste von The Mobility House bereitgestellte Firmware über die Schaltfläche Upload Firmware hochladen.

  • Ein Update von einer älteren Version (4.12 oder älter) auf die Firmware-Version 4.14 oder höher ist immer mit der Upgrade-Datei 4.14A möglich

  • Falls die Firmware-Version 4.14 oder höher bereits auf der Ladestation läuft, verwenden Sie bitte den Firmware-Typ B

  • Weitere Informationen zu den Firmware-Dateien mit Verschlüsselungscode A oder B finden Sie hier

  • Nachdem die Firmware-Aktualisierung abgeschlossen ist, startet die Station automatisch neu. Sie können die Station auch manuell neu starten, indem Sie auf die Schaltfläche Reboot [c] klicken.

Schritt 3:

  • Das Untermenü “License Key” bietet eine Übersicht über die Funktionsberechtigungen, die für den Lizenz Schlüssel des Teilnehmers aktiviert oder gesperrt sind.

Abschnitt C: Konfiguration Alfen Eve Single - Leistung

Schritt 4:

Die Energieeinstellungen sollten so eingestellt sein, wie Sie in den Screenshots sehen können.

Es ist möglich, den Stations-Maximalstrom sowie den Maximalstrom des Steckers zu ändern. Achten Sie darauf, dass die Stromwerte exakt eingestellt sind, um Ladevorgänge ohne Überschreitung des Sicherungsmaximums zu gewährleisten!

Optional: Konfiguration Messstelle

  • Aktivieren Sie Erweiterte Einstellungen, indem Sie das Kontrollkästchen “Advanced Settings“ anklicken.

  • Wählen Sie das Feld Steckertyp Schuko.

Abschnitt D: Konfiguration Alfen Eve Single - Last Verteilung

Schritt 5:

Die Einstellungen der Last Verteilung sollten so eingestellt sein, wie Sie es im Screenshot sehen können.

  • Für Alfen Eve Single vor konfigurierte Stationen müssen Sie in dieser Registerkarte keine Einstellungen ändern.

Abschnitt E: Konfiguration Alfen Eve Single - Autorisation

Schritt 6:

  • Sie können zwischen zwei Autorisierungsmodi wählen, um die Steckdose der Station freizuschalten und den Ladevorgang zu starten.

Möglich Autorisationsmodi:

Plug & Charge

Dieser Autorisierungsmodus ermöglicht Ladevorgänge durch einfaches Plug & Charge. Dazu ist es notwendig, den Autorisierungsmodus auf Plug & Charge einzustellen und "PLUGANDCHARGE" als Plug & Charge ID einzugeben. Drücken Sie die Eingabetaste und klicken Sie auf Speichern, um die aktuellen Einstellungen zu speichern.

  • Die Plug & Charge-ID ist die (virtuelle) Karte, mit der alle Ladevorgänge verrechnet werden. Es ist wichtig, die richtige Plug-/Charger-ID zu erhalten, da die Ladestation sonst keine gültige (virtuelle) Karte erkennt und den Ladevorgang nicht starten kann.

RFID

Dieser Berechtigungsmodus gewährleistet nur Ladevorgänge unter Verwendung vordefinierter RFIDs. Daher ist es notwendig, den Autorisierungsmodus auf RFID zu ändern. Drücken Sie die Eingabetaste und klicken Sie auf Speichern, um die aktuellen Einstellungen zu speichern.

Aktivieren oder deaktivieren Sie je nach Voreinstellung Neustart nach Stromausfall.

Abschnitt F: Konfiguration Alfen Eve Single - Zeige alle Transaktionen

Schritt 7:

Keine Konfigurationseinstellungen sind nötig.

Abschnitt G: Konfiguration Alfen Eve Single - Konnektivität

Schritt 8:

Die Einstellungen der Konnektivität sollten so eingestellt sein, wie Sie es im Screenshot sehen können.

  • Sie können die Kommunikation mit dem Backend der Station auf der Registerkarte "ACE Installers Connectivity Setting" einstellen. Für die Kommunikation mit dem TMH-Backend wählen Sie TMH ChargePilot. Für andere Ladepunkt-Konfigurationen wählen Sie entsprechende benutzerdefinierte Backend-Voreinstellungen.

  • Es ist auch möglich, den Endpunkt zu ändern, der für die Verbindung mit dem OCPP-Zentralsystem verwendet wird. Daher ist es auch erforderlich, die OCPP-Protokollversion auszuwählen.

Abschnitt H: Konfiguration Alfen Eve Single - Schnittstellen

Schritt 9:

  • In diesem Einstellungsreiter finden Sie verschiedene Schnittstelleneinstellungen wie Anzeigesprache, Display-Lichtintensität oder LED-Einstellungen.

Bild hochladen: Für einen individuellen Bildschirm können Sie das Firmenlogo des Kunden hochladen, wie im Screenshot unten zu sehen.

Abschnitt I: Konfiguration Alfen Eve Single - Warnungen

Schritt 10:

Keine Einstellungen sind für eine Standard Konfiguration nötig.

Abschnitt J: Konfiguration Alfen Eve Single - Protokolle

Schritt 11:

Auf der Registerkarte "Logs" kann der Benutzer die allgemeinen Logs der Alfen Single-Ladestation beobachten, einschließlich OCPP-Meldungen.

  • In dieser Registerkarte ist es auch möglich, Shell-Befehle auszuführen, die direkt mit der Station interagieren.

Abschnitt K: Konfiguration Alfen Eve Single - Live Überwachung

Schritt 12:

Diese Einstellungsregisterkarte bietet die Möglichkeit, die aktuellen Stationsparameter und Live-Daten zu überprüfen.

  • Bei der Fehlersuche kann es sinnvoll sein, alle Werte zu überprüfen.

Ergänzende Informationen

Protokolle

Auf der Registerkarte "Logs" kann der Benutzer die allgemeinen Logs des Alfen Chargers beobachten, einschließlich OCPP-Meldungen.

In dieser Registerkarte ist es auch möglich, Shell-Befehle auszuführen, die direkt mit der Station interagieren. Im Moment hat TMH Kenntnis von zwei Befehlen, die ausgeführt werden können:

  1. evsim [connector] [EV]

  2. txerase

Die erste ermöglicht es dem Benutzer, eines der folgenden EVs zu simulieren:

Um z. B. einen Tesla zu simulieren, können wir den Befehl evsim 1 tesla ausführen, was bedeutet, dass wir einen Tesla im Anschluss 1 des Ladepunktes simulieren wollen.

Das Kommando mit der Nummer 2 wird verwendet, um alle in der ICU gepufferten hängenden Meldungen zu löschen, wie z.B. Zählerwerte oder andere transaktionsbezogene Meldungen. Dieses Kommando soll in Notfällen verwendet werden.